Die Niere als wichtiger Filter

Nierenbeschwerden und Harnleiterentzündungen werden häufig in einem Atemzug genannt. Doch warum ist das eigentlich so? Nun, dazu sollte man erst einmal die Lage der einzelnen Organe im Körper und deren Funktionen kennen. Denn nur anhand dieser Informationen kann man den unmittelbaren Zusammenhang beider Erkrankungen erkennen.



Die Niere (mit Nebenniere) im Querschnitt: Die Niere ähnelt vom Aufbau einer Bohne, beide Nieren befinden sich in der Lendengegend zwischen Bauchfell und Wirbelsäule. Geschützt sind sie von den Rippen. Die Fakten der Niere auf ein paar Punkte beschränkt: 10 - 12 cm lang, 5-6 cm breit und 3-4 cm dick. Das Gewicht liegt zwischen 120 und 200 gramm. Umhüllt werden die Nieren von der Nierenkapsel (Kapsula fibrosa) und von Fettgewebe (Capsula adiposa), was den Nieren genügend Schutz vor Kälte bietet.

Die Nieren sind direkt an die Bauchschlagader (Aorta) und die Hohlvene (Vena cava) angeschlossen. Die rechte Niere liegt im menschlichen Körper etwas tiefer. Die Hauptfunktion der Nieren ist die Filterung des Blutes und Reinigung von Abfallstoffen, die dann als Harnstoffe abgegeben werden. Dazu wird das Nierenbecken genutzt, dessen Muskelschicht dazu dient den Harnstoff als Urin aktiv in Wellenbewegungen zur Harnblase (Vesica urinaria) zu transportieren. Von dort wird er über die Harnröhre (Urethra) nach außen entleert.

Auf dieser Website erfahren Sie mehr über die Niere als wichtiges Organ unseres Körpers und seine Funktionen und Erkrankungen.

Trinken